Squadra aktuell:

Ein schwarzer Tag für den deutschen Sport

Sascha Bragard erklärt Rücktritt vom aktiven Radsport

Köln, 28.11.07 [P.K.] - Der 27.11.2007 war in vielerlei Hinsicht ein rabenschwarzer Tag für den deutschen Radsport. Nicht genug damit, dass sich an diesem Tag mit T-Mobile einer der wichtigsten Sponsoren aus dem Radsportsponsoring zurückzog. Gegen 18:53h mitteleuropäischer Zeit erreichte das Präsidium der Squadra Colonia die nächste Schlagzeile.

Mit einem Zitat der Kölner Radsportlegende Harry B. zog Sascha Bragard einen Schlussstrich unter seine Karriere als aktiver Radsportler: "Hiermit ziehe ich mich aus dem bezahlten Radsport zurück!"

Nach diesen knappen Worten verließ Sascha hastig die extra von Ihm einberufene Videokonferenz. Die internationale Presse reagierte heute morgen mit blankem Entsetzen auf diese Bekanntmachung:

-"Die Killerwade alias Sascha Alexander Bragard gibt auf!" " (Bild, 27.11.07 - Sonderausgabe)

-"Bragard fuggire, compito a dentro 23 anni!" (Gazetta dello Sport, 28.11.07)

-"Il est finit! Bragard abandonner!" (L'Equipe, 28.11.07)

Kolja Lamza verlässt die Squadra

Kolja wechselt zur kommenden Saison zum Team ME

Köln, 26.11.07 [P.K.] - Kolja Lamza wir die Squadra zum Ende des Jahres verlassen. In den letzten beiden Jahren konnten wir uns stets auf Koljas stärken bei großen Straßenrennen und Rennen mit welligem Profil verlassen und verlieren mit seinem Abgang einen starken Fahrer mit dem man auf den letzten Metern eines schweren Rennens immer rechnen musste. Kolja wird im kommenden Jahr in den Farben des Mettmanner "Team ME" an den Start gehen. Die La Famiglia sagt ciao und wünscht auch in Zukunft im privaten und sportlichen Bereich alles Gute.

Newsletter