Squadra aktuell:

Rund in Rödingen-Höllen

Michael Schulz fährt auf Platz 9

Rödingen, 01.07.07 [N.K.] - Nach einer eher herbstlich anmutenden Vorwoche voller Regen und für den Juli unwürdigen Temperaturen, war es am Sonntag – wie aus heiterem Himmel – sonnig und äußerst warm. Die Rahmenbedingungen für unsere Fahrer, Stephan Hemmersbach, Christoph Klein, Christoph Kriszniak, Christian Schmidt, Anno Dallmann, Stefan Lebek, Peer-Ole Kuck, Kolja Lama und Michael Schulz, waren also als sehr optimal zu bezeichnen. Mit diesem enormen Aufgebot an Manpower, lautete Devise, dass Rennen im eigenen Sinne aktiv mitzugestalten. Die Fahrer der Squadra arbeiteten unentwegt an der Spitze des Feldes und holten enteilte Fahrer und Gruppen immer wieder zurück. Nach dem sich jedoch – kurz vor Halbzeit – drei Fahrer ohne Beteiligung der Squadra entscheidend absetzten konnte, machte sich Stephan – „Hemmi“ – Hemmersbach auf den Weg, das enteilte Trio wieder einzufangen. Zwischenzeitlich sah dieser so gar sehr vielversprechend aus, scheiterte aber daran, dass sich Hemmis Fluchtgefährten mit ihrem Anteil an Führungsarbeit recht bedeckt hielten. Nachdem kleine Fluchtversuche immer wieder scheiterten, konnte sich einige Runden vor Schluss nochmal eine gröÂßere Gruppe mit absetzen. In dieser Befand sich unserer Fahrer Michael Schulz, welcher mit Platz 9 in der Endabrechnung seine erste Platzierung 2007 einfuhr. Alle weiteren Fahrer der Squadra erreichten im Hauptfeld das Ziel. Verdienter Sieger und damit Aufsteiger in die B-Klasse, war der Kölner Stephan Sporrer vom Bundesliga Team Vlassenrott aus Bochum.

Letztlich muss man resümieren, dass die Ambition in jeder Gruppe einen Fahrer unterzubringen, nicht ganz erfüllt werden konnte. Nicht desto trotz stand eine weitere Platzierung zu Buche und unterstreicht damit den Aufwärtstrend des Teams. Außerdem gelang es erstmals wirklich effektiv mit mehreren Mannen an der Spitze des Feldes gemeinsam zu arbeiteten. Der Respekt, den man für diese geschlossene Mannschaftsleistung aus den Reihen anderer Teams erntete, ist ein guter Anknüpfungspunkt für weitere Rennen und lässt Freude für kommende Aufgaben aufkommen.

Newsletter