Squadra aktuell:

UMBAU

up and running!

Köln, 28.09.07 [P.K.] - Die Squadra stellt ihren Internetauftritt im Laufe der kommenden Tage auf einen neues Serversystem um. In dieser Zeit kann es sein, daß Ihnen bestimmte Inhalte nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.

Frei dem Motto: "Öfter mal was neues" ist nun auch der Newsletter wieder Online abonnierbar, sowie das News-Archiv für die letzen Monate verfügbar.

Ihr Team von Squadra-Colonia.de

Frühlingsgefühle in Düren

Christop Kirszniak schrappt knapp an einer Platzierung vorbei

Düren-Merken, 23.09.07 [P.K.] - Endlich kommt der Sommer – könnte man meinen. Sonnenschein und Temperaturen weit über 25 Grad in Kombination mit einem „Frühjahrsklassiker“, wecken in der Regel die Vorfreude auf kommende schöne Tage. Das Felder-Rennen in Merken – gewohnter Weise stets im April ausgetragen – stand heuer erstmals Ende September auf dem Terminkalender. Da weder Wind, noch hoch motivierte Ex-Junioren der C-Klasse in die Quere kamen, wurde es ein gemütlicher Sonntag Nachmittag, an dem die Ereignisse ihren gewöhnlichen Lauf nehmen sollten:

Unsere Mannschaft war stark vertreten und fuhr ein engagiertes Rennen, wobei am Ende die Plätze 12 (Christoph Kirszniak) und 15 (Christian Schmidt) heraus sprangen, Ralph Fahlen erneut auf das Treppchen fuhr und mit Matthias Melitto aus Cottbus ein verdienter Sieger aus dem Wettkampf hervorging.

Bochum Langendreer

Leider keine Platzierung beim Herbstklassiker

Bochum-Langendreer, 16.09.07 [P.K.] - Während sich die Saison langsam dem Ende neigt, kommen die Fahrer der Squadra offensichtlich immer besser in Fahrt und die Moral ist bestens. Das mag vielleicht daran liegen, dass wir in der Jahresbilanz im Vergleich zum letzten Jahr noch 2 Platzierungen hinterher hängen. 9 Fahrer der Squadra hatten sich am vergangenen Sonntag in Bochum vorgenommen, die Bilanz 2007 noch etwas auszubauen und standen voll motiviert am Start des 70 km langen Ruhrpott-Klassikers. Das Rennen war von Beginn an schnell und kein Ausreisversuch dauerte länger als eine Runde. Kolja, Stefan Lebek, "Schmiddi", Anno, Christoph, Mathias, "Bruder", Stephan und Michael zeigten sich zur Freude der mitgereisten Fans immer wieder an der Spitze des Rennens, bis dann die Defekt-Hexe zum Leidwesen von Schmiddi zuschlug und er das Rennen mit Plattfuß aufgeben musste. Kurz vor dem hektischen Finale des Rennens positionierten sich gleich mehrere Squadras aussichtsreich. Jedoch konnte sich im Sprint um die Platzierungen keiner der Jungs ganz vorne durchsetzen. Nichtsdestotrotz erreichten Kolja und Stephan mit Platz 17. und 18. ein respektables Ergebnis am Kopf des Feldes. Ebenfalls respektabel war es, dass bei diesem hektischen Rennen mit einem riesigen Starterfeld nicht ein einziger Sturz passierte; und das in der oft stark an erhöhter Erdanziehungskraft leidenden C-Klasse. :-)

Quick Mik holt sich Rang 3 in Worringen

In Worringen sprintet Michael Schulz auf das Podium, Peer Kuck wird 6.

Köln-Worringen, 14.09.07 [P.K.] - Nach den Wettkämpfen in Mülheim und Longerich, sowie der Absage des Rennen um die Eigelstein-Torburg, war die Worringer Runde das letzte Heimspiel in der Saison. Dementsprechend war unsere Mannschaft heute besonders motiviert. Auch wenn der absolute Topfavorit Ralf Fahlen aus Kerpen das Rennen in souveräner Manier für sich entschied, kann unsere Truppe mit ihrer heutigen Leistung vollends zufrieden sein. Mit vielen Fahrern vertreten, konnte man das Rennen maßgeblich mitgestalten und ließ keine Gruppen ohne eigene Leute entkommen. Nachdem alle Fluchtversuche erfolgreich vereitelt wurden lief alles auf einen Massensprint hinaus. Diese großartige mannschaftlich geschlossene Leistung zahlte sich in doppelter Hinsicht aus: Neben dem dritten Platz durch unseren Haudegen Michael Schulz, erlangte Peer Ole Kuck mit Platz 6 im Sprint Royale ebenfalls eine Platzierung unter den Top Ten.

Dir Bilder vom Rennen findet ihr wie immer in der Galerie.

Kolja holt sich Platz 10.

Platzierung beim Rennen um das Pulheimer Wappen

Pulheim, 02.09.07 [P.K.] - Mit der Veranstaltung ihres Renntages zum Ende der Saison, stellt der Pulheimer SC ein schönes Rennen auf die Beine. Zugegebenermaßen ist die weitgehend flache Stecke wenig selektiv. Dafür bietet sie mit ihrer Länge von 5km, eine feine Alternative zu den zahlreichen Flitzerkursen in der Region. Wenn der Wind sich – wie 2007 – von seiner schwachen Seite zeigt, stellt die ansteigende Zielgerade die einzige Schwierigkeit des Wettkampfes dar.

Für unsere Fahrer (Peer Ole Kuck, Stephan Hemmersbach, Kolja Lamza, Matthias Hoppe, Ralph Dräger, Christian Schmidt, Jörg Winzen, Stephan Lebek, Christoph Kirszniak, Christoph Klein und Anno Dallmann)sollte dieser topographische Knubbel jedoch kein Problem darstellen. Vielmehr drückte man dem Rennen seinen Stempel auf, in dem man Gruppen ohne eigene Leute immer wieder zurückholte und sich regelmäÂßig an Fluchtversuchen beteiligte. Zusätzlich waren Stephan Lebek, Christian Schmidt und Anno Dallmann in Prämiensprints erfolgreich. In der letzten Runde waren es dann unsere Fahrer Kolja Lamza und Christoph Kirszniak, die im Sprint des geschlossenen Feldes die Plätze 10 und 11 einfuhren. Neben diesen beiden hervorragenden Platzierungen, lässt sich eine geschlossene Mannschaftsleistung resümieren.

Rennbilder gibt es ab sofort in der Galerie

Newsletter