Squadra aktuell:

Christoph Klein bei Autounfall verletzt

Dormagen, 29.05.08 [P.K.] - Am Freitag morgen wurde Christoph Klein auf dem Weg zur Arbeit mit seinem Rad von einem Auto, dass ihm die Vorfahrt genommen hatte, erfasst und verletzt. Im Krankenhaus wurden neben einer Schlüsselbeinfraktur auch mehrere Rippenbrüche diagnostiziert. Christoph wird damit mindestens für die kommenden 6-8 Wochen ausfallen. Die Squadra wünscht ihm eine schnelle Genesung.

Rund um die Kö

Bogdan mit Platz 9 erneu(n)t platziert

Düsseldorf, 25.05.08 [P.K.] - Am vergangenen Sonntag lautete die Devise in der Düsseldorfer Innenstadt „Rund um die Kö“. Der 40. Düsseldorfer Sparkassen-Cup wurde von dem RC Düsseldorpia 1890 e.V. wieder einmal perfekt in Szene gesetzt und dem zahlreichen Publikum der Radsport in seiner schönsten Form präsentiert. Der Renntag startete mit dem Rennen der Elite-C Klasse. Hier gab es jedoch bereits vor dem Startschuss einen Eklat; In der Einleitung kündigte der Rennsprecher das Rennen „auf der Schönsten Straße Düsseldorfs“ an. Gemeint war die Königsalle, auf der sich Start und Ziel der knapp 1km langen Rennstrecke befand. Natürlich war allen Anwesenden klar, dass die schönsten Straßen Düsseldorfs jedoch die Autobahnen in Richtung der Domstadt sind ;)

Die Farben der la Famiglia wurden an diesem Sonntagmorgen von Stephan Hemmersbach, Christian Schmidt, Jörg Winzen, Christoph & Bogdan Kirszniak, Michael Kemmerich und Peer Kuck präsentiert. Zum Zeitpunkt des Starts war die Straße durch einen Regenschauer noch nass und so begann die Rundenhatz auf dem schnellen 4-Eckskurs gemächlich. Natürlich dauerte es nicht lange bis die ersten „Regenspezialisten“ in den Kurven den Kontakt zur Straße verloren und Halt in den Streckenbegrenzungen suchten. Nach einigen Stürzen, nach einem musste das Rennen kurzzeitig neutralisiert werden, verlief das Rennen im weiteren Verlauf auf abtrocknender Strecke weiterhin spannend. Nachdem sich eine kleine Gruppe auf die Flucht gemacht hatte blieb das Tempo bis zum Finale gewohnt sportlich. So zog eine nicht enden wollende bunte Schlange von 200 Rennfahrern ihre Runden in der düsseldorfer Häuserschlucht. Im Finale kam es knapp 2km vor dem Ziel nochmals zu einem Sturz, welcher aber keinen Einfluss auf das Ergebniss hatte. Im Sprint sicherte sich Bogdan Kirszniak mit dem 9. Platz erneut eine Platzierung. Die restlichen Fahrer der Squadra erreichten mit dem Feld das Ziel.

Landesverbandsmeisterschaften

Berg- und Talfahrt bei der LVM

Remscheid, 04.05.08 [P.K.] - Es galt auf dem anspruchsvollen Kurs insgesamt 98,80 km (13 Runden a 7,6 km) zu absolvieren. Die Squadra war bei sommerlichen Temperaturen von ca. 25°C mit Dallmato, Bobo, Bruder und Gibo am Start vertreten. Ab Runde zwei wurde das Tempo deutlich erhöht, sodass das Feld von Runde zu Runde kleiner wurde. Im weiteren Verlauf konnte sich keine Gruppe entscheidend absetzen, sodass das Rennen schnell und von Attacken geprägt blieb. In der vorletzten Gruppe setzten sich vereinzelnd kleinere Gruppen ab die das Rennen unter sich entschieden. Bogdan und Gibo konnten das Rennen als eine der wenig überbleibenden C-Fahrer im stark dezimierten Feld (ca. 30 Mann) beenden. Es gewann im Sprint aus einer Gruppe Philipp Mamos (Team Sparkasse) vor Mathias Jelitto (Team Kuota-Senges) und Michael Schweizer (Zugvogel Aachen).

Newsletter