Squadra aktuell:

Gute Leistungen am Wochenende

Unsere Jungs bei unterschiedlichen Veranstaltungen erfolgreich unterwegs

NRW, 31.08.08 [P.K.] - Während Michael Schulz und Christoph Kirszniak in Kleve die Plätze 10 und 13 belegten, ging Anno Dallmann in Dahl und Herbram bei Paderborn an den Start. Während Samstag ein 10. Platz heraussprang, verpasste er Sonntag nur knapp das Podium und wurde 4.

Später mehr...

Die Bilder aus Kleve sind bereits online!

Unterwegs in Belgien

Anno fährt in Gouvy auf Platz 14

Govy/Plombieres (B), 13.08.08 [A.D.] - Am Mittwoch Abend startete Anno Dallmann gemeinsam mit Christian Poth (Keller Cycling Team) beim Rennen im belgischen Gouvy. Bei zunächst widrigen äußeren Bedingungen ging auf eine 16km lange Strecke, die insgesamt fünf Mal zu absolvieren war. Neben mehreren kurzen Rampen, einem längeren Anstieg über drei Kilometer, war es vor allem der Wind, der das Rennen zusätzlich erschwerte. Im Verlaufe des Wettkampfes konnten sich fünf Fahrer vom Feld absetzen und einen Vorsprung von 30 Sekunden auf das geschrumpfte Feld retten. Dahinter sprintete Anno auf Platz 14 und sicherte sich damit sein erstes Preisgeld im Ausland.

Bereits am Samstag war Anno ebenfalls in Belgien in Plombieres am Start. Hier wurde das Feld - gespickt mit diversen KT-Teams - auf eine 110km lange enorm schwierige Strecke geschickt. Unweit des Dreiländerecks mussten die Fahrer einen 1,5km langen steilen Anstieg 16 mal überstehen. Diese Hürde sorgte für eine gewaltige Selektion im Feld und sorgte dafür, dass rund die Hälfte der 200 Starter das Rennen aufgeben musste. Anno konnte sich jedoch gut behaupten und beendete das Rennen auf Position 50.

Kriterium in Spich

Christian Schmidt auf Platz 14

Spich/Bellheim, 10.08.08 [A.D.] - Beim Kriterium in Spich bei Troisdorf fährt Christian Schmidt nach einem schnellen Rennen auf Platz 14. Neben Patrick Schinkel startete außerdem Anno Dallmann, der bereits zu Rennbeginn sein Heil in der Flucht suchte und mehrere Prämien für sich verbuchen konnte. Das Rennen gewann Peter Schmidt vom Team Siebengebirge.

Währenddessen fuhren Peer Ole Kuck und Stefan Lebek beim pfälzischen Klassiker in Bellheim. Beide erreichten nach 120km im Hauptfeld das Ziel.

Sparkassen Giro & Radmarathon

Fahrer der Squadra bei unterschiedlichen Veranstaltungen am Start.

Bochum/Bonn, 04.08.08 [A.D.] - Trotz der verstümmelten Veranstaltung für Amateure im Rahmen des Bochumer Sparkassen-Giros, starteten Stephan Hemmersbach, Anno Dallmann, Jörg Winzen und Christoph Kirszniak für die Squadra. Nach einer beindruckenden Solofahrt durch Marek Maluszczkack, konnten zwei weitere kurz vor Ende des Rennens aufschließen und bildeten eine drei-köpfige Spitzengruppe. Im hektischen und gefährlichen Sprintfinale in Bochum hielten sich unsere Fahrer zurück und beendeten das Rennen im Hauptfeld. Dennoch fuhr Anno erneut ins Ergebnis und konnte mit Platz 19 etwas Scheingeld einheimsen. Anzumerken ist, dass sich Stephan Hemmersbach trotz eines katastrophalen Trainingsrückstandes stets sehr souverän im vorderen Feld bewegte und seinem Motto „für euch reich et“ alle Ehre machte. Es siegte Steffen Schwiers (Team Rolinck) vor Mulszczack.

Am folgenden Sonntag nahm Anno gemeinsam mit Andreas Schröder vom Team Siebengebirge (Gastfahrer der Squadra bei der Rog-Tour) am „Annonce Rad-Marathon“ in Bonn teil. Bereits um 6 Uhr begaben sich die Beiden auf die 207km lange Strecke. Die ansprusvolle Strecke durch Siebengebirge, Westerwald und Eifel, bei der der Rhein zwei Mal mit der Fähre überquert wurde, sorgte für eine ordentliche Selektion in der Gruppe um Anno und Andreas. Am letzten schweren Anstieg von Linz auf die Rheinhöhe forcierte Anno das Tempo und erreichte mit Andreas nach 6:30 Stunden das Ziel in Bonn. Für die lange Distanz mit rund 3000 Höhenmetern stand, nach zwei Bananen, einem Apfel, einem Brot mit Marmelade, einem Brötchen mit Nuttella, vier Müsliriegeln, drei Stück Streuselkuchen, drei Stück Käsekuchen und einem Stük Mohnkuchen, immerhin ein 31er Schnitt zu Buche.

Ebenfalls vor Ort war Peer Ole Kuck, der die Veranstaltung nutze, um mit Verwandten und Bekannten – alle im Dress der Squadra - eine gemütliche 75km Runde durch schöne Gefilde zu drehen.

Nächstes Wochenene geht es in Rhede und Spich zur Sache, während Stefan Lebek und Peer Ole Kuch beim südpfälzischen Klassiker in Bellheim starten.

Newsletter