Squadra aktuell:

Erftpokal von Quadrath - Teil 2

Patrick auf dem Podium, Harald wird 10.

Quadrath, 10.08.14 [PVO] - Bei schauerartigem Wetter ging es für die Fahrer der Senioren über insgesamt 63 km auf dem schnellen Kurs. Das Fahrerfeld war bedingt durch zeitgleich laufende Veranstaltungen und den Wetterbedingungen nicht so umfangreich wie üblich, aber es wies eine hohe Favoritendichte auf. Somit waren eine Vielzahl von Sieganwärtern vorhanden. Mit dabei waren unsere „Altherren“-Squadras Harald und Patrick. Der gemeinsame Start mit den Teilnehmern der Junioren sorgte anfangs für etwas Bewegung, doch das spielte sich ein. Eine erfreulicherweise hohe Anzahl an Prämien sorgte dann direkt von Anfang an für ein hohes Tempo. Harald und Patrick konnten sich Prämien sichern. Dann waren es die Fahrer Frank Meeßen und Franz Labbé, die sich im Anschluss an eine Dreierprämienserie entscheidend vom Feld absetzen konnten. Hartnäckig bolzten die beiden ein hohes Tempo, sodass der Abstand allmählich größer wurde. Im Feld gab es keine richtigen Ambitionen – ausgenommen Alberto Kunz, der Runden lang von vorne fuhr – die Lücke schließen zu wollen. Dann wurde Patrick von einem Defekt heimgesucht bei dem ihm eine Speiche im Hinterrad brach. Behelfsmäßig geflickt und Rundenvergütung auf Grund defekt in Anspruch genommen, war er nach einer Runde wieder im Feld. Im weiteren Verlauf ergab sich eine Situation, in der das Feld Patrick ein Stück ziehen ließ. Dies wahrgenommen, trat er an und versuchte sein Glück und dies wurde ihm in Form von Jörg Mölls auch zu teil. Der schloss zu Patrick auf, sodass sich eine zweiköpfige Verfolgergruppe bildete. Mit hohem Tempo und der Unterstützung von Harald, setzten auch diese beiden sich vom Feld ab. Sie schlossen in die Spitze der Juniorenfahrer auf, sodass sich dort eine große Gruppe von sieben Fahrern bildete. Auch aus dem Feld setzte sich nochmals eine starke Verfolgergruppe mit Kunz, Schwarz, Sundermann und Dietrich ab. Die Junioren sprinteten fünf Runden früher. Die verbleibende Distanz bewältigten Mölls und Patrick alleine und die weiteren Verfolger konnten nicht aufschließen. Im Sprint setzte sich dann Patrick gegen Jörg Mölls durch und wurde Dritter. Harald erreichte den 10. Platz des Restfeldes. Es gewann Frank Meeßen vor Franz Labbé.

Erftpokal von Quadrath - Teil 1

Ingo und Martin in den Top Ten

Quadrath, 10.08.14 [PVO] - Im Starter Feld der C-Klasse ist es für unsere Jungs gut gelaufen. Ingo wurde 7., Martin 8., Bogdan erreichte Platz 13 und Sascha platzierte sich auf Rang 16. Weiteres folgt…

17. Sparkassen Giro

Platz 8 und 12 für die Squadra

Bochum, 03.08.14 [PVO] - Im Rahmen des 17. Sparkassen Giro fand am Sonntagabend das 56 km lange Rennen der C-Klasse statt. Mit am Start waren Sascha, Martin, Ingo, Patrick, Bogdan und Christoph K.. Vor einer stimmungsvollen Kulisse ging es um 18:00 Uhr ziemlich zackig los. Nahezu alle Kurven gingen Vollgas, sodass das sich das Feld bereits kurz nach dem Start in Einerreihe einfädelte. Die ersten Runden waren sehr schnell. Die üblichen Teams aus Betzdorf und die zahlreich anwesenden Fahrer des Jedermannteams aus Magdeburg gestalteten das Rennen mit vielen Vorstößen, die auf Grund der hohen Geschwindigkeit jedoch erfolglos blieben. Es bahnte sich allerdings an, dass sich irgendwann – wenn das Feld entsprechend angeschlagen sein würde – eine Gruppe absetzen würde. Jetzt galt es diesen entscheidenden Moment abzupassen. Das Tempo reduzierte sich kaum und Ingo gelang es trotz dieser Geschwindigkeit noch zu der ein oder anderen Ausreissergruppe aufzuschließen. Doch all diese Mühen blieben unvergolten. Und letztlich kam es so, wie vorherzusehen. Eine vierköpfige Gruppe konnte sich nach harter Fahrweise allmählich absetzen. Mit dabei waren ein Fahrer aus Betzdorf, der Jedermanntruppe, Hybautec-Masters und vom RC Adler Köln. Schnell war klar, dass die Verzögerungstaktik der starken Mannschaften die Aussicht die Spitze wieder zu stellen aussichtslos machte. So setzten sich Frank Meeßen, Franz Labbé, Dominik Preugschat und Karsten Bombach erfolgreich durch. Das Feld stürzte sich in die letzte Runde. Patrick passierte auf dem Weg nach vorn Martin, der Anzeichen machte den Sprint fahren zu wollen. Das Squadra-Duo positionierte sich ziemlich gut und Patrick gelang es als erster auf die 250 m lange Zielgerade einzubiegen. Direkt nach der Kurve eröffnete er den Sprint. Martin wurde leider von beiden Seiten eingeklemmt und konnte den schnellen Sprint nicht ohne einiger Steuerbewegungen zu ende führen und sicherte sich trotzdem noch einen starken 12. Platz. Patrick wurde 4. des Feldes und damit gesamt 8. Es gewann Meeßen vor Preugschat und Bombach.

Newsletter