Squadra aktuell:

Dana beim ersten Rennen auf Platz 6

Erste Pltzierung im neuen Trikot

Krefeld, 26.04.15 [P.K.] - Direkt nach den Männern gingen die Frauen zusammen mit der Nachwuchsklasse der U17 an den Start. Pünktlich zum Start des Rennens über 41km begann es leicht zu regnen. Der kurvenreiche Kurs wurde dadurch noch etwas anspruchsvoller zu fahren. Das Rennen begann schon allein durch die Jungs der U17 sportlich. Nachdem Francis heute fehlte war Dana heute alleine für die Squadra am Start. Für Dana war es heute das erste Rennen der Saison und damit eine erste Standortbestimmung. Mit defensiver Fahrweise gelang es ihr sich im kleinen Feld der Frauen zu behaupten. Nach 30 wurde das Rennen im Sprint entschieden. Christina Koep konnte sich vor Christiane Stefanic durchsetzen. Dana belegte in ihrem ersten Rennen für die Squadra Platz 6 und darf sich damit über die erste Platzierung des Jahres freuen. FORZA!

Platz 4 für Ingo Richter in Krefeld

Nach starker Teamleistung schrammt die Squadra knapp am Podium vorbei

Krefeld, 26.04.15 [P.K.] - Same procedure as every Sunday - So langsam aber sicher kommt man in den wieder in den saisonalen Renn-Rhythmus. Denn Sonntag, dass ist klar, ist seit je her Fahrradfahrschnellfahrwettbewerb. So steht es geschrieben, und so fanden sich die Renners der Squadra, in voller Mannschaftsstärke, am Sonntagmorgen in Krefeld Fischeln ein. Auf dem traditionellen Rundkurs, mit Start und Ziel auf der Hafelstrasse, galt es in 49 Runden eine Distanz von 66km auf dem verwinkelten Rundkurs zurück zulegen. Nach einer kurzen Teambesprechung und gemeinsamen warm fahren ging es pünktlich in die Startaufstellung. Um 12:00h fiel der Startschuss zur sportlichen Rundenhatz. Neben dem Team aus Düren stellte die Squadra heute mit 14 Fahrern das stärkste Kontingent im 160 Mann starken Peloton und so war von Beginn an Präsenz an der Spitze gefordert. Ziel war es in jeder Fluchtgruppe einen Fahrer dabei zu haben. Nach einem Drittel der Distanz lancierte Stefan Schwarz / Quadrath das Tempo und initiierte die Gruppe des Tages.

Ingo Richter, der nach seinem starken 4. Platz bei Rund um Düren in bestechender Form ist, gelang der Sprung in die Fluchtgruppe. Während diese den Abstand kontinuierlich vergrößerte, kontrollierte seine Squadra-Teamkollegen mit den Jungs vom Team Düren das Tempo im Feld. Christoph Kronenberg /Wuppertal und Sven Rehbein / Düren gelang wenig später mit einer beherzten Attacke der Sprung in die Spitzengruppe, die damit auf 11 Mann anwuchs.

Im Feld konnte sich währenddessen Sven Schmeling, nach Vorarbeit seines „Treno Rosso“ einen Prämiensprint sichern. Dieser wurde direkt im Anschluss an das Rennen in Kuchen und Kaffee fürs Team re-investiert.

Nach 66 Runden gewann Christoph Kronenberg das Rennen souverän im Sprint vor Sebastian Breuer und Martin Neffgen. Ingo Richter bestätigt seine Form und sprintet auf einen starken 4. Platz. Nachdem er nun 2 Wochenenden am Podium angeklopft hat, drücken wir ihm die Daumen für die kommenden Rennen.

Martin Müntjes wird 3. im Sprint des Feldes und holt sich Platz 14. Jens Reichardt wird noch 18. und die weiteren Squadras beendeten das Rennen im auf 50 Mann geschrumpften Hauptfeld.

Am kommenden 1. Mai Wochenende geht es in Büttgen, Offenbach/Quaich und Bad Holzhausen an den Start. FORZA SQUADRA! 

Newsletter